Dienstag, 12. April 2016

Ein Lob auf die Elfenblume

Ein poetischer Name für ein zartes Blümchen. Jetzt im Frühjahr gehören sie zu den schönsten Erscheinungen im Garten. Zarte, kompliziert gebaute Blüten und frisches durchscheinendes Laub. Davor knie ich gerne nieder!

Und dann sind sie auch noch so praktisch - ein zuverlässiger Bodendecker das ganze Jahr, Blüten und neuaustreibende Blätter im Frühling, teilweise mit hübscher rötlich überlaufener Laubfärbung, winterhart und wintergrün. Sie behaupten sich bei mir auch noch an den schwierigsten Standorten - im Garagenbeet und im schmalen Streifen vor dem Haus - trocken und vor allem schattig. Außer einem beherzten Rückschnitt vor dem Neuaustrieb benötigt es keine großartige Pflege. Der muss aber sein, da das alte Laub über den Winter unansehnlich geworden ist und auch den wunderschönen zarten Neuaustrieb verdecken würde.


Bei uns wachsen derzeit  Epimedium x warleyense "Orangekönigin" (Bilder oben),  Epimedium x perralchicum "Frohnleiten" vor dem Haus und Epimedium x versicolor "Sulphureum"  im Garagenbeet (Bilder unten). Auf den demnächst anstehenden Besuchen auf verschiedenen Gartenfesten könnten aber noch andere Sorten Einzug halten, da ich den Bereich unter der Weide und der Aurikelleiter noch ein bisschen unterpflanzen möchte. Nach den oben aufgezählten Vorzügen passt das doch bestimmt.







Kommentare:

  1. Hallo Inga, wunderschöne Bilder von der Elfenblume!
    Sie wird mir auch immer sypathischer - trotz dieser Leichtigkeit sind einige davon erstaunlich robust.
    Wie bist Du mit der Orangenkönigin zufrieden? Ich würd sie auch gern ausprobieren.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate, mit der Orangekönigin bin ich sehr zufrieden. Sie blüht sehr üppig, behält bis in den Februar schönes Laub und hat sich ordentlich ausgebreitet. Sie scheint sich hier sehr wohl zu fühlen. Ich kann dir nur dazu raten. Ich denke nur, zu nass sollte sie nicht stehen. LG, Inga

      Löschen
    2. Danke Inga! Das klingt gut! Sie gefällt mir ja sehr.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  2. Hallo Renate,
    die Orangekönigin wächst auch bei mir und ja, sie ist so zart und fein, ich mag sie ganz besonders gern.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen