Sonntag, 14. Februar 2016

Die ersten Frühblüher

Wenig Neues im roten Haus. Aber nach ein paar sonnigen Tagen schieben sich hier die ersten Frühblüher aus der Erde und versuchen schon mal so etwas wie Frühjahrsstimmung aufkommen zu lassen.

Aber statt der Winterlinge, auf die ich wie im letzten Jahr noch warte, sind es wieder die Zwergiris Iris reticulata), die auch in diesem Jahr das Rennen um die erste Blüte machen, knapp gefolgt von Krokussen. Lenzrosen und die Zaubernuss blühen natürlich auch schon. Aber die sind für mich immer außer Konkurrenz, da sie für mich eben eher Winterblüher sind und nicht "Boten des Frühlings".

Die Fotos sind schon von letzter Woche und ich war nur mit der Handkamera unterwegs - die Kleinen wollen für vernünftige Fotos ja am Liebsten  auf Knien angebetet werden, aber dafür ist es mir dann doch zu  kalt und der Boden zu nass.

Der Herr Gärtner und ich haben übrigens die Gartensaison schon mal so ein bisschen begonnen und strukturieren fleißig den Gemüsegarten um. Aber dazu demnächst mehr...





In der Wiese sind etliche Krokusse vergraben, die violetten
gehen leider größtenteils im zu hohen Gras unter.




1 Kommentar:

  1. Bei Dir blüht wirklich schon viel. Hier zeigen sich erst ein paar Schneeglöckchen und Christrosen. Ich würde zwar schon gerne etwas im Garten machen, traue mich aber noch nicht so recht. Vielleicht kommt der Frost doch noch einmal.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen