Dienstag, 6. Oktober 2015

Die Chili-Katastrophe

Eigentlich müsste die Chili-Ernte langsam beginnen, wie im letzten Jahr. Und genug Pflanzen haben es trotz kleiner Hindernisse in den Garten geschafft, so dass die Versorgung für das kommende Jahr eigentlich gesichert sein sollte.
Aber nirgends ist eine rote oder gelbe Chili zu finden. Alle Pflanzen haben zwar im Sommer Früchte angesetzt, aber sie werden nicht reif. Dafür gibt es noch viele Blüten und viele sehr grüne Früchte.
In der letzte Woche war es tagsüber noch sonnig und schön, sodass die Chilis noch etwas Wärme für ihren Endspurt tanken können. Hoffentlich reicht es noch, sonst droht ein Winter ohne scharfes Essen.