Mittwoch, 15. Juli 2015

Das rote Haus kreativ: Ich bin so ein Fuchs!


Im Moment rennt mal wieder die Zeit, schon seit drei Wochen wollte ich mal wieder etwas Genähtes zeigen, aber immer wieder kam etwas dazwischen. Hier ist endlich mein Fuchsshirt:

Ich wollte unbedingt endlich ein Shirt mit diesen tollen runden Taschen, die ich im Moment immer und überall sehe, hatte aber kein Schnittmuster dafür. Aber Fuchs der ich bin (Ironie intendiert) habe ich natürlich auch dieses Problem mit Hilfe der allwissenden Müllhalde gelöst und auf www.erbsenprinzessin.de eine Anleitung gefunden, wie man solche Taschen in jeden Schnitt integrieren kann.

Basis war wieder Carmen von Mamu-Design, die ich jetzt bereits ein paar Mal genäht habe und die gerade zu meinem Lieblingschnitt wird, weil sie so vielseitig einsetzbar ist - als Shirt und kurzes Kleid über der Hose, mit kurzem oder langem Arm. Einfach toll.


 

Der Fuchsstoff war ein Stoffmarktfund, in den ich mich sofort verliebt habe, der aber seit März hier lag und darauf wartete, zu etwas Schönem verarbeitet zu werden. Ich fand ich hier zu Hause ihn immer noch klasse, war mir aber nicht sicher, ob er nicht zu kindlich wäre und ich ihn dann doch nicht anziehen würde. Aber ich glaube, die Füchse sind ein guter Kompromiss zwischen niedlich-verpielt und grafisch-erwachsen.

Einzig mit den kurzen Ärmeln werde ich nicht glücklich. Diese hier sind die originalen kurzen Ärmel aus dem Schnittmuster, ein Art kurze Trompetenärmel. Durch die Verstürzung mit Kontraststoff, die nicht so geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe, wurde der Saum aber so dick, dass er unschön absteht oder sich umschlägt. Das muss noch in Ordnung gebracht werden - ich werde auf jeden Fall die Ärmel enger nähen und gucken, ob ich die Verstürzung behalte oder dann doch einen einfachen eingeschlagenen Saum mache.


Mit diesen Überlegungen schicke ich euch beim MeMadeMittwoch vorbei, wo es auch heute wieder viele tolle selbstgenähte Kleidung von tollen Frauen gibt!












Kommentare:

  1. Diesen Fuchsstoff finde ich klasse und absolut erwachsenentauglich, der hat nichts kindlich-niedliches. Gut, dass du ihn nu endlich vernäht hast.
    Der Carmenschnitt steht dir ausgezeichnet und -wie du schon schreibst- mit schmaleren Ärmeln wäre das Gesamtbild definitiv ruhiger, der interessante Saum käme besser zur Geltung.
    Ich bin da gnadenlos und schlage solche Ärmelsäume einfach um und nähe sie mit dreifachem Zickzack fest. In schmale Ärmel kann man ja nicht reingucken ;))))
    Bin gespannt, was aus deinen Ärmeln wird.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die netten Worte. Ich habe gestern Abend noch die Ärmel enger gemacht, und die Verstürzung rausgelassen. Das ist schon mal besser, aber vermutlich muss ich die Ärmel noch weiter kürzen, denn jetzt gehen sie eng bis fast zu den Ellenbogen.

      Löschen