Freitag, 22. Mai 2015

Kleine Prilblüten

Lauter kleine Prilblüten tragen momentan meine Aurikeln. Besonders die Rote erinnert an die klassischen Klebeblumen der 70er Jahre.


Aurikeln sind wunderschön, mögen aber überhaupt keinen Regen auf ihren Blüten, weswegen viele Liebhaber sie in Töpfen unter Dach halten. Unsere leben zwar in Töpfen und haben auch den Winter schön trocken im Gewächshaus verbracht. Jetzt müssen sie aber auf den Steinen der Feuerstelle der Natur trotzen, was leider zu nur kurzer Blühdauer der einzelnen Sorten führt. Aber die Topfkollektion macht sich da gut und wenn die Aurikeln durch sind und wieder unter ein Dach im Halbschatten wollen, werden die Duftpelargonien ihren Platz einnehmen.


Ich liebäugele für's nächste Jahr mit einem klassischen Aurikeltheater, also so einer Art überdachten Pflanzenregal zur Präsentation dieser Schönheiten während der Blütezeit. Den Rest des Jahres täte es ein Plasikfoliengewächshaus, das ich im übrigen sogar noch habe. Für das Aurikeltheater tüftele ich gerade noch an einem Bauplan "für Dummies" (also Holzbautechnisch nicht so versierte Menschen, die in Ermangelung eines umfangreichen Werkzeugfuhrparks mit Stichsäge und Akkuschrauber auskommen müssen). Wenn ich ihn habe, dann werde ich ihn hier vorstellen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen