Mittwoch, 4. Februar 2015

Der 12tel Blick: Januar 2015

So, heute geht es in eine neue Runde des 12tel-Blicks. Wie auch im letzten Jahr dankenswerterweise von Tabea Heineker gehostet, erlaubt er mir, jeden Monat kurz innezuhalten und die Entwicklung unseres Gartens zu dokumentieren und zu kommentieren.

Ich habe mich dieses Jahr wieder für drei Blicke entschieden, von denen ich hoffe, dass sie im Jahresverlauf interessante Einblicke erlauben. Die Fotos sind allerdings schon vom 21. Januar - kein Schnee mehr und es schien sogar mal die Sonne!


1. Der West-Blick


(heißt so, weil es der Blick aus dem Wintergarten auf den südwestlich liegenden Gartenteil ist) Hier bahnen sich größere Veränderungen an, dazu aber ein anderes Mal mehr. Hier bahnen sich auch insofern größere Veränderungen an, als das dies das letzte Bild sein wird, auf dem noch kein Haus auf dem Nachbargrundstück steht. Inzwischen ist es da - Fertighaus, da hat man keine Zeit sich langsam an die Veränderung zu gewöhnen. Morgens ist noch alles gut und abends kommt man nach Hause und dann steht da ein Haus!

2. Der Feuerstellen-Blick



Man sieht schon mal eine neue Feuerschale. Nicht, weil wir die alte nicht mehr mochten, sondern, weil der Herr Gärtner so gern eine Feuerstelle mit Grillfunktion und als Unterlage für seinen Dutch Oven haben wollte. Ich bin gespannt, wie sich in diesem Jahr Rittersporne und Rosen in dem umgebenden Beet machen werden.

3. Der Gemüsegarten-Blick



Trist und leer liegen sie da... aber bald geht es wieder los. Das Saatgut ist schon da, wir müssen aber noch einen Beetplan anlegen.

1 Kommentar:

  1. Da bin ich gespannt, Blicke aus dem Garten mag ich besonders! Deine vielen Hochbeete find ich auch klasse! LG Karo

    AntwortenLöschen