Montag, 2. Februar 2015

Das Rezept der Woche: Avocado-Schwein mit scharfem Tomatensalat

"Rodeohühnchen" hieß das Rezept im Original. Da kommen mir lustige Bilder in den Kopf, von Hühnern, die durch die Arena hüpfen und ihre Reiter abwerfen. "Ich sattel mal die Hühner" bekommt da eine ganz neue Bedeutung.

In Ermangelung von Biohuhn habe ich das ganze mit Schweinefilet zubereitet. Daher auch der veränderte Name. Jedenfalls war es total lecker und auch optisch hat es was hergemacht. Ich gebe zu, meine"Foodfotografie" ist noch verbesserungswürdig, aber schließlich will ich essen, wenn es fertig ist und nicht erst noch stundenlang fotografieren. Also muss es schnell, schnell mit dem Handy gehen.


Das braucht man (bei 2 hungrigen Gärtnern): 


1 kleines Schweinefilet
2 reife Avocado
150g geriebener, aromatischer Käse (ich hatte Raclette)
1 rote, mittelscharfe Chili
Salz, Pfeffer,
Balsamicoessig

Für die Salatbeilage: 
300g Tomaten
2 rote Zwiebeln
1 rote, mittelscharfe Chili
Salz, Pfeffer
2 EL Balsamicoessig
1 EL Honig
6 EL Olivenöl

So geht's: 

Schweinefilet waschen, salzen, pfeffern. Rundherum anbraten und dann bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen - das dauert je nach Dicke zwischen 10 und 15 Minuten.
Währenddessen die Avocado in Spalten, die Chili in dünne Streifen schneiden und den Käse reiben.
Den Salat vorbereiten (Tomaten in Spalten, Zwiebeln und Chili in dünne Ringe hobeln. Für das Dressing Salz, Pfeffer, Honig mit dem Balsamicoessig verrühren und dann das Olivenöl dazugeben.

Wenn das Filet gar ist (gibt auf Druck noch leicht nach), mit Balsamicoessig ablöschen und evtl. noch mal würzen. Die Avocadostreifen dekorativ darauf verteilen, mit Chilistreifen und Käse bestreuen und unter dem vorgeheizten Grill im Backofen überbacken.

1 Kommentar:

  1. Boah! Sieht das lecker aus. Da könnte ich mir gut vorstellen, das mal nach zu kochen.
    Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen