Donnerstag, 5. Februar 2015

Chili- Anzucht Teil 1

Chili-Anzucht

Nach den Erfahrungen aus dem letzten Jahre werden dieses Jahr die folgenden Chilisorten und auch zwei nicht scharfe Paprika angebaut:

  1. Habanero Chocolade (C. chinense) - eigene Nachzucht, sehr hübsche schokoladenfarbende und sehr scharfe Früchte. Siehe oben.
  2. Aji Amarillo (C. baccatum) - orange, nicht zu scharfe Früchte, trägt gut.
  3. Canario (C. pubescens) - Laut Semillas eine "milde" Rocoto, also nur Schärfe 8 nach anderen Webseiten. Ich bin gespannt!
  4. Limon (C. chinense) - hat vor zwei Jahren unglaublich viel Chilis produziert, war aber letztes Jahr ziemlich enttäuschend. Eine Chance kriegt die Sorte noch.
  5. Westlandia (C. annuum) - rote, längliche Früchte, laut Dreschflegel gute Freilandeignung. Wir haben noch keine Erfahrung mit dieser Sorte.
  6. Bunte Zwerge (C. annuum) - bunte Paprikamiachung mit kleinen Früchten. Ebenfalls neu bei uns im Garten.
  7. Paprika Frühzauber (C. annuum) - frühe Paprika ohne Schärfe. Noch eine neue Sorte.
  8. Bolivian Rainbow (C. annuum) - für mich die schönste Zierchili.

Anzuchtverfahren

Einweichen
  1. Die Samen 24 Stunden in Wasser einweichen.
  2. Die Samen 0,5 cm tief in Anzuchterde setzen.
  3. Die Erde feucht halten und abwarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen