Montag, 18. August 2014

Zu Hause und andere Katastrophen

Wieder zu Hause und was soll ich sagen... das Wetter ist hier ja noch katastrophaler als in GB. Gestern und heute hatten wir Temperaturen um 17°C und einen super heftigen Sturm. Irgendwie stehen die Zeichen alle auf Herbst. Deswegen gibt es auch keine aktuellen Fotos in diesem Post - es war einfach zu ungemütlich heute, um länger rauszugehen.

Der erste Rundgang durch den Garten war ernüchternd - nach all den vielen schönen Gärten, die wir gesehen haben, kommt mir unser eigener grad etwas langweilig und konzeptlos vor. Aber das wird sich auch wieder geben. Wir haben viele Pläne, müssen aber noch entscheiden, was wir wann wie umsetzen wollen.

Das erste Projekt sollten eigentlich unsere Buchsparterre sein, die wir neu bepflanzen wollten. Als wir gestern guckten, mussten wir allerdings mit einer ganz neuen Katastrophe klar kommen: Cylindrocladium buxicola hat zugeschlagen - wir haben den Buchsbaumpilz. Eine Reihe steht bereits völlig kahl da, viele der anderen Pflanzen zeigen Krankheitszeichen: Fleckige Blätter, teilentlaubte Triebe, schwarze Streifen auf den Trieben. Eigentlich muss der Buchs komplett raus, denn eine Heilung gibt es nach meinen Recherchen nicht, ganz im Gegenteil, die Sporen bleiben bis zu 5 Jahren auch auf dem Boden lebensfähig und infizieren munter die bestehenden Pflanzen weiter.

Der Herr Gärtner hat heute morgen, bevor es wieder zu stürmisch wurde, um weiterzuarbeiten, die abgestorbenen Blätter aufgesaugt, denn auf dem Steinbelag ist es fast nicht möglich, sie alle einzusammeln.  Vermutlich werden wir morgen - wenn das Wetter mitspielt - roden und schneiden, um zu sehen, was noch zu retten ist. Und dann müssen wir uns eine Alternative überlegen, denn neuen Buchs können wir natürlich nicht setzen. Ilex crenata und Eibe, was ja häufig als Alternative empfohlen wird, sind ganz schön kostspielig, wir könnten es  allerdings mit Stecklingen versuchen, denn einen kleinen Busch I. crenata haben wir vorm Haus stehen. Den könnte ich beschneiden. Mal sehen, momentan bin ich, glaube ich, noch im Schock und mag gar nicht darüber nachdenken, wie die Hecke morgen, wenn wir fertig sind, aussehen wird.

Positives gibt es aber auch: Die Tomatenpflanzen sehen zwar schon arg zerzaust aus, die Braunfäule lässt aber zum Glück noch auf sich warten und so konnte ich gestern einen großen Eimer Tomaten aller Sorten ernten. Die Pflanzen hängen noch gut voll, da kommt noch einiges runter. Es hat sich gelohnt, hauptsächlich auf Sorten zu setzen, die freilandgeeignet sind und die empfindlicheren ins Gewächshaus zu setzen. Im Freiland (also ohne Überdachung) habe ich Makita, Resi, De Berao und Northern Delight, im Gewächshaus die beiden, die aus dem großen Tomatentest im letzten Jahr als "Sieger" hervorgegangen sind: Black Prince - eine schokoladenfarbene Fleischtomate und Isis Candy, eine orange längliche Kirschtomate.

Ich habe auch das erste Mal im nennenswerten Maßstab Basilikum, und zwar gleich in mehreren Sorten: ein paar rote Pflänzchen, die von den Schnecken verschont geblieben waren, eine Menge Thaibasilikum und klassisches Genovese. So gab es gestern, der Kühlschrank war nach dem Urlaub leer, einen leckeren Salat mit Zutaten aus dem Gemüsebeet (Salat, zwei Minizucchini, Tomaten, Basilikum, Zwiebeln). Das setzt sich bis Donnerstag fort - heute gab es eine Zucchinifritatta mit Tomatensauce (mit Knofi, Zwiebeln, Chili und Kräutern), morgen einen Schmortopf mit Möhren und roten Beten.

Also auch wenn der Anfang der Gemüsesaison schwierig war (ihr erinnert euch an die Schneckenplage), so gibt es jetzt doch etliches zu ernten. Und was sich bewährt, darf nächstes Jahr wieder in die Beete. Auf Kohlrabi und anderen Kohl werde ich wohl verzichten, da der fast vollständig den Schnecken zum Opfer gefallen ist - auch das, was ich vor einigen Wochen noch nachgepflanzt habe, ist wieder angeknabbert bis aufgefressen. :-( 





1 Kommentar:

  1. hey der buchspilz hat auch bei mir zugeschlagen -.- wenn ich den rest meiner hecke nicht retten kann, werde ich es wahrscheinlich mit dem ilex versuchen... wie mit dem buxus nach und nach kaufen.

    lg rena

    AntwortenLöschen