Montag, 17. Juni 2013

Exotische Beute

Gestern haben der Herr Gärtner und ich einen Ausflug zu "Rühlemann's Kräuter- und Duftpflanzen" unternommen und eine Menge "Beute" gemacht.

Horstedt, irgendwo zwischen Hamburg und Bremen, und etwa 1,5 Stunden Fahrzeit von uns entfernt, veranstaltete die Horstedter Kräutertage. Das sonst vermutlich eher verschlafene Nest platze aus allen Nähten. Jeder passende und unpassende Winkel wurde - immerhin gut organisiert und ausgeschildert - als Parkplatz genutzt. Natürlich - Murphy's Law - mussten wir den wahrscheinlich am Weitestens vom Geschehen entfernten Parkplatz nutzen, was auf dem Rückweg, als wir unsere Beute zum Auto schleppen musste, etwas unangenehm war.

Bei Rühlemann's selbst brannte natürlich auch der Baum - im übertragenen Sinne. Bei so vielen Menschen schob man sich an den Pflanzentischen vorbei und musste selbst für den Einkaufskorb Schlange stehen. Für die Toilette natürlich auch!



Die Pflanzenauswahl war beeindruckend. Glücklicherweise haben der Herr Gärtner und ich auf der Fahrt bereits den telefonbuchdicken Katalog gewälzt und eine Liste gemacht mit den Dingen, die wir gern kaufen wollten. Das war auch gut so, denn ansonsten wäre ich absolut überfordert gewesen, bei den Pflanzen- und Menschenmassen. Vor ein paar Jahren hatte ich bei einer Bestellung mal nicht so gute Erfahrungen gemacht mit Rühlemann's, aber seither haben sie ihre Qualität deutlich verbessert. Was ich dort hab stehen sehen, waren wirklich gut gezogene Pflanzen. 

Da wir gern asiatisch essen und kochen, haben wir uns mit etwas exotischeren Küchenzutaten eingedeckt - Thailändisches Buschbasilikum ist da doch eher noch gewöhnlich. Die meisten Pflanzen davon werden wohl eher drin stehen müssen, z.B der Kleine Galgant oder auch der Zimmerknoblauch, Currystrauch und Kaffirlimette (die bei uns nur noch Citrus hässlix statt hystrix heiß, da es wirklich eine der unansehnlichsten Pflanze ist, die ich kenne). Zwei "Indoor"-Chilis ergänzen die Sammlung des Herrn Gärtners. 

Ein Szechuan-Pfeffer-Strauch wird in unseren Garten einziehen, da er wohl auch unsere Wintertemperaturen überstehen kann. Was ist sonst noch in den Einkaufskorb gehüpft: eine Wildtomate, 2 Duftpelagonien (1x Apfelblüte, 1x Weihrauch), 2 Chinesische Geißblätter (Lonicera japonica chinensis),  2 dunkelrote Kapuzinerkressen und ein ganzer Schwung Zypressenkraut (über deren Verwendung ich noch berichten werde), ein weiteres Buschbasilikum. Ich habe bestimmt noch etwas vergessen, hier ein Bild vom Herrn Gärtner vor der Anlage. Und noch ein zweites von den Gewächshäusern und den Außenanlagen. Traumhaft blauer Himmel mit freundlichen Schäfchenwolken!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen