Mittwoch, 1. Mai 2013

Pflanzentage in Remeringhausen



Ich liebe Gartenfestivals. Ok, ich liebe es, Pflanzen zu kaufen. Aber wenn das Kaufen dann auch noch mit einem Ausflug verbunden ist, dann ist es noch besser.

Schon seit einigen Jahren sind wir regelmäßige Besucher der Pflanzentage in Remeringhausen, einem hübschen kleinen Rittergut auf halber Strecke zwischen hier und Stadthagen. War es in den ersten Jahren noch eine Art Geheimtipp, zieht es inzwischen Besucher auch aus der weiteren Umgebung an. Auch die Zahl der Aussteller wächst jährlich. Trotzdem gibt es natürlich alte "Bekannte", die jedes Jahr wieder von uns besucht werden und wo wir dann meist die ein oder andere Pflanze kaufen.

Ich glaube, dieses Jahr war ich das erste Mal mit einer Einkaufsliste vor Ort, obwohl ich in den Wochen vorher immer dachte "Ach, eigentlich brauche ich doch im Moment gar nichts." Aus diesem Nichts wurde dann eine Liste mit gut 20 Pflanzen. Davon bekommen habe ich gut die Hälfte. Und einige andere sind uns in den Einkaufskorb "gehüpft".




Mit nach Hause mussten u.a. :
  • 1 Veilchenblau für den Rosenbogen, 
  • 1 "The Fairy", da die eine, die ich im Herbst gepflanzt hat, doch ein bisschen einsam war, 
  • ein paar Kräutertöpfe (u.a. ein panaschierter Salbei und ein Estragon) für das kleine Kräuterbeet, in dem einige Nicht-Winterfeste Arten standen (bzw. aus dem ich eine Minze heraus operiert habe, die das gesamte Beet, Vlies und Kies, unterwandert hatte
  • 3 Funkien, verschiedene Sorten, ich müsste auf die Schilder gucken... Immerhin habe ich erst ca. 12 und die ließen sich bis Mitte letzer Woche noch nicht mal sehen...
  • 1 Strauchmalve, die der Herr Gärtner so sehr mag, die aber jeden Winter eingeht
  • 5 Prachtkerzen (Gaura lindheimerii), 3 rosa mit panschierten Blättern, 2 weiß
  • 4 Akeleien in verschiedenen Sorten und Farben
  • 3 Schwarze Schlangenbärte (Ophiopogon planiscapus)
  • 2 besonders gefärbte Sonnenbräute (eine davon eine Selektion mit dem Namen "Remeringhausen")
UND:
  • 2 Thalictrum delavayi album (weiße China-Wiesenraute), die habe ich seit Januar ganz oben auf der Einkaufsliste gehabt, obwohl ich nicht ernsthaft daran geglaubt hatte, die Pflanze auch tatsächlich als Pflanze zu bekommen. 

Ich hab bestimmt noch was vergessen... Wie man auf den Bildern sieht, hat das Wetter dieses Jahr allerdings nicht so mitgespielt. Bisher waren wir immer bei Sonnenschein dort. Samstag war es doch arg kalt. Trotzdem haben wir fast 3 Stunden ausgehalten. Dann waren wir jedoch so durchgefroren, dass das weitere bummeln keinen Spaß mehr machte. Auch zum Fotografieren waren schon nach einer Stunde die Hände einfach zu kalt... Daher auch so wenige Bilder. 

Heute ging's zum "Pflanz in den Mai" bei einer der zwei Baumschulen unseres Vertrauens ("Ach, wo haben Sie denn Ihren Mann gelassen?" fragte die Gärtnerin am Samstag auf den Pflanzentagen - Man kennt uns dort inzwischen, aber immer zusammen.) und nächsten Samstag dann zu dem Pflanztagen im Stadtpark in Hannover. Pfingsten gibt's dann noch das Gartenfestival in Herrenhauses. Das ist auch immer wieder schön. Und nach Bückeburg wollen wir dieses Jahr.

Ach, wie schön!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen