Montag, 16. Juli 2012

Pflanzenversand

Warum sollte man eigentlich Pflanzen über einen Katalog oder aus dem Internet bestellen wurde ich heute gefragt. Mit dem Thema Pflanzenversand habe ich mich in den letzten Tagen etwas intensiver auseinandergesetzt, da wir einige Dinge haben wollen, die wir lokal nicht kaufen können - keine der hiesigen Baumschulen will uns z.B. eine stachelarme rote Stachelbeere verkaufen.

Ich gebe zu, Pflanzen im Internet zu bestellen, ist ein zweischneidiges Schwert. Immerhin gibt es unzählige Anbieter - Generalisten und Spezialversender. Man kann natürlich vorher nicht wissen, ob man für sein Geld Qualität bekommt oder mickrige Pflänzlein, die nach der ersten kalten Nacht die Blätter hängen lassen oder nach dem zweiten Sonnenstrahl vertrocknet sind. Schließlich kann ich die Pflanzen nicht vorher ansehen. Katalog- bzw. Internetbilder sind geduldig.

Das ist der große Vorteil der regionalen Baumschulen und sogar von Baumärkten - hier sehe ich, was ich bekomme. Ich sehe die Pflanze, kann entscheiden ob mir die Farbe zusagt, ob der Wuchs stimmt und wie gut der Ballen durchwurzelt ist. Teurer ist es auch nicht unbedingt, jedenfalls nicht, wenn man mit einem qualitativ guten Pflanzenversand vergleicht.

Was aber die Onlineversender ausmacht, ist die Auswahl. Wenn ich eine bestimmte Rosensorte will, die vielleicht nicht so häufig vermehrt wird, muss ich mich an einen Pflanzenversender wenden, da ich in meiner Umgebung keine Rosenbaumschule habe. Auch um an Exoten zu kommen, ist der Versand oft die einzige Möglichkeit. Oder eben die Stachellose Stachelbeere, Erdbeeren in Sorten oder der weiße Lavendel...

Ich nutze in der Regel beides. Ich liebe es, in Katalogen zu stöbern, aber noch viel mehr liebe ich es, durch die Baumschulen zu schlendern und mich inspirieren zu lassen durch Farben, Formen und Düfte. Das fehlt dem Internet und dem Katalog. Da kann ich zwar auch träumen, aber das Bild einer Pflanze wird doch sehr durch das Katalogbild geprägt.



Mit folgenden Pflanzenversendern habe ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht:
Staudengärtnerei Gaissmayer  hat eine Riesenauswahl an Stauden, Gräsern, Farnen, ist etwas teurer aber die Pflanzen sind in der Vergangenheit immer super angewachsen. Hier ein paar Beispiele:



Oben: Kurz nach der Pflanzung 24.03.2007 (so lange schon her!)
Rechts: Drei Wochen später - 15.04.2007, da sieht es schon üppiger aus

Das kleine da im Bild, etwas gelblich in der Mittes des Bildes, sind die Elfenblumen, die sich auch innerhalb von drei Wochen zu den prächtig blühenden Pflanzen entwickelt haben, die man im 2. Bild sieht!

Bei Rosen Kordes und Rosen Union habe ich schon wurzelnackte Rosen bestellt, die alle ebenfalls gut angewachsen sind und sich zu prächtigen Pflanzen entwickelt haben. Leider musste ich Jasmina und Veilchenblau im alten Garten zurücklassen.


oben: Jasmina, rechts: Veilchenblau





Bei Poetschke habe ich wegen einiger Kritiken im Internet bisher keine Pflanzen bestellt, sonstiger Gartenbedarf geht aber, Versand geht schnell und problemlos.

Leider gab es auch nicht so gute Erfahrungen - bei Rühmanns waren die Chilis mickrig und haben trotz Päppelkur im Gewächshaus keine Früchte getragen (die selbstausgesäten schon, also kann es eher nicht an der Pflege gelegen haben). Genauso die anderen Pflanzen, die ich dort bestellt habe. Schade.

Meine Tipps: 
Schaut euch die Kataloge an. Sind die Bilder "natürlich"? Ein bisschen an der Farbe feilt wahrscheinlich jeder, aber unnatürliche Farben oder deutlich gephotoshoppte Bilder sind für mich ein absolutes No-Go!
Und dann investiert Leiber in doppelte Versandkosten und macht eine Probebestellung. Denn lieber bei drei Pflanzen feststellen, dass der Versand nichts taugt als eine Riesenbestellung in den Wind schreiben müssen. und dann ist's auch wieder günstiger, direkt, bei dem lokalen Anbieter zu kaufen.

Im hiesigen Garten - Garten 2.0 sozusagen - habe ich bisher nichts Bestelltes gepflanzt. Das wird sich aber demnächst ändern, da ich gerade über eine Freundin eine Probebestellung laufen habe. Vielleicht ja noch ein seriöser Pflanzenversender. Außerdem kommen im Herbst die Rosen und demnächst sicherlich endliche Captivator, die stachellose Stachelbeere dazu.

Bis dahin - happy Gardening!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen