Sonntag, 27. November 2011

Die Telekomiker...

Wie kann man eigentlich ein Baugebiet erschließen, in dem ca. 40 Bauplätze liegen und nachdem 8 Häuser stehen, stellt die Telekomik fest, dass es keine freie Leitung für das 9. Haus mehr gibt?

Das Drama fing harmlos an, eher mit einer guten Nachricht. Der Bauherr beantragte das Entertain-Paket und nur ein paar Tage später bekamen wir die Nachricht "Es freut uns... DSL X-Tausend ... blablabla... Entertain... Paket in den nächsten Tagen". Wir haben uns mit den Telekomikern gefreut, allerdings nur ein paar Tage.

Eigentlich müsste der Bauherr die Geschichte erzählen, denn er hat die ganzen Telefonate geführt und immer wieder nachgehakt. Als nämlich das Paket "nach ein paar Tagen" nicht kam, hängte er sich mal wieder in die Warteschleife, um mal nach zu fragen, wo denn sein Paket bliebe und ob es denn vielleicht schon an die neue Adresse gegangen sei.

Nein, erfuhr er, das Paket sei noch nicht rausgegangen, denn man wüsste ja noch gar nicht, ob wir denn auch tatsächlich das gewünschte Entertain-Paket bekommen könnten, man müsse erst noch einmal die Leitungen durchmessen. Das würde aber erst am 24.11.2011 möglich sein. Na gut, dachten wir, 24.11. ist ja noch vor dem Umzug, dann klappt das schon noch.

Am 24.11. der nächste Anruf in der Warteschleife. Ja, die Leitung sei durchgemessen worden. Naja, sozusagen. Man hätte festgestellt, dass gar keine Leitung mehr frei sei. Als der Bauherr nachhakte, ob sie einen Port im Umschaltkasten meinten, war man sich nicht mehr so sicher. Es würde wohl eher eine physikalische Leitung fehlen, die erst noch gelegt werden müsste.
Der Bauherr fragte dann nach, wie man sich es denn vorstellen würde, wir wären beruflich auf's Telefon angewiesen und insbesondere auch auf's Internet. Da solle er sich keine Sorgen machen, wir würden auf Kosten der Telekom ein Prepaid-Card für's Handy und einen Surfstick bekommen, müssten die nur dann wieder zurückschicken, wenn wir einen Festnetz-Anschluss bekommen. Von Fernsehen war keine Rede, aber gut, da kann man ja drauf verzichten, es gibt ohnehin nur Schrott. Und Serien gibt's auch auf DVD.

Gestern kam die Prepaid-Card mit dem sagenhaften Guthaben von 10 Euro. Wie lange das wohl hält... Warten wir mal noch auf den Surfstick.

Ich bin gespannt, wie das mit unserem Telefonanschluss weitergeht und ob wir in diesem Jahr noch einen Anschluss bekommen oder erst im nächsten...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen